Wahlkurse und Förderangebote

Wahlkurse

Das Angebot an Wahlkursen in einem Schuljahr hängt von mehreren Faktoren ab:

  • dem Gesamtbudget an Wochenstunden, das einer Schule abhängig von der Schülerzahl vom Ministerium zugewiesen wird. Je kleiner die durchschnittlichen Klassengrößen sind, umso weniger Stundenbudget bleibt für den Wahl- und Intensivierungsunterricht übrig.
  • der Kapazität an Lehrkräften, die bestimmte Wahlkurse anbieten können.
  • der Verfügbarkeit von Sporthallen.
  • den Interessen der Schüler/innen

Das Angebot reicht von MINT-Kursen (z.B. Forscher-AG, Robotik, Jugend forscht, Chem. Demo-Experimente) über den musischen Bereich (z.B. Chor, Orchester, Theater-AGs, Schulhausgestaltung), den sprachlichen Bereich (z.B. DELF, Italienisch, Chinesisch, Englisches Theater), den sportlichen Bereich (z.B. Tischtennis, Fußball, Basketball, Schwimmen) bis hin zu Kursen wie Schülerzeitung, Schule ohne Rassismus oder Erste Hilfe / Schulsanitätsdienst.

Kurz nach Beginn des Schuljahres informieren wir in der Behaim-Info über das Wahlkurs-Angebot für das laufende Schuljahr. Die Eltern können dann die Wünsche ihrer Kinder Wünsche mit einem Formular melden. Die endgültige Festlegung des Wahlkurs- und Intensivierungsprogramms wird nach Auswertung der Schülerwünsche entsprechend dem Bedarf und der zur Verfügung stehenden Lehrerstunden sowie dem Gesamtstundenbudget angepasst. Wer sich für eine freiwillige Intensivierung und/oder ein Wahlfach entschieden hat, verpflichtet sich (spätestens nach der endgültigen Festlegung des Wahlfachprogramms zu Beginn des neuen Schuljahres) zur regelmäßigen Teilnahme, zumindest bis zum Schulhalbjahr. Abmeldungen sind nur im Ausnahmefall durch schriftlichen Antrag über die Schulleitung möglich.

Wahlkurs-Angebot im Schuljahr 2022/23